Häufige Fragen

Welche Kosten fallen den bei einem Aufenthalt an?

Preis ganzjährig 18,00 € pro Hund ohne Futter und 19,00 € pro Hund inklusive Futter.
In den Preisen ist die gesamte Betreuung enthalten, also mehrere tägliche Spaziergänge, Fellpflege, individuelle Beschäftigung usw.

Mindesaufenthalt

Durch die hohe Nachfrage nach Pensionsplätzen können wir in stark frequentierten Zeiten (Ferienzeiten, Feiertage, etc.) die Plätze erst ab drei Übernachtungen Mindestaufenthalt vergeben. Einzelne Übernachtungen oder Tagesaufenthalte sind dann leider nicht möglich.

Soll mein Hund zusätzlich geimpft werden?

Wo viele Tiere zusammenkommen ist ausreichender Impfschutz erforderlich. Sprechen Sie bitte rechtzeitig mit Ihrem Tierarzt und bringen Sie bitte den Impfpass des Hundes mit.

Schnuppertag

Vor dem ersten Aufenthalt bei uns empfehlen wir sehr, dass Ihr Hund/Ihre Hunde bei uns einen Schnuppertag (ohne Übernachtung) absolvieren. Die Hunde haben dadurch die Möglichkeit uns und unsere Abläufe hier schon einmal kennenzulernen. Auch wir können uns ein Bild machen, wie die Hunde mit der Situation hier zurecht kommen. Ganz wichtig: Ihr Hund/Ihre Hunde machen an diesem Tag vor allem die Erfahrung, dass sie von Ihnen wieder abgeholt werden. Für den Schnuppertag berechnen wir 8,00 €.

Seit wann gibt es Maxi’s-Farm?

Zu unserer Eröffnung am 9. Juli 2005 wurde folgender Bericht veröffentlicht:

Gründchen Bote 29/05

Schwarz: „Genießen Sie Ihren Urlaub, Ihr Hund tut es auch!“ – Einweihung der ersten Hundepension im Gründchen

SCHWARZ(r.) Eine weitere Attraktion ist im Gründchen am Samstag eröffnet worden, die erste Hundepension im Gründchen mit dem schönen Namen: „Maxis Farm“. Bürgermeister Jürgen Ackermann beglückwünschte die Betreiber, Doris Antes und Stefan Hillenbrand zu ihrer Geschäftsidee und brachte für die ersten Pensionsbesucher einen Riesen Kauknochen mit. Das kleine Urlaubsparadies für den Hund entsteht derzeit auf einer Fläche von 1.500 qm, vier beheizbare Blockhäuser wurden errichtet, die gemütlich eingerichtet worden sind, „ganz wie daheim“. „Immer zu zweit werden die Hunde ein Haus bewohnen und selbstverständlich werden sie rund um die Uhr betreut,“ führte Stefan Hillenbrand gegenüber dem Grebenauer Rathauschef aus.

Jede Morgen sei für Auslauf gesorgt, um jedes Blockhaus befinde sich ein kleines Gelände. Auch mehrere Spaziergänge am Tage seien Fest in den Ablauf eingeplant. „Wir legen großen Wert darauf, dass die Vierbeiner die gleiche familiäre Atmosphäre genießen, die sie von zu hause kennen,“ machte Doris Antes die Geschäftsphilosophie der Hundepension deutlich. Die Trennung von Herrchen und Frauchen von zu hause wolle man tatkräftig erleichtern. Damit auch immer auf dem 1.500 qm großen Gelände etwas los ist, dafür sorgen sozusagen die Hausgäste Emma und Max, die eigenen Hunde von Maxis Farm.